Sonntag, 19. März 2017

[Rezension][Review] ACOMAf - Sarah J Maas




Titel: A Court of Mist and Fury
Series: A Court of Throns and Roses #2
Author/Autor: Sarah J Maas
Publisher/Verlag: Bloomsbury USA Childrens
ReleaseDate/Erscheinungsdatum: 03.05.2016
Read/Gelesen: Audio, english
Pages/Seiten: 626
Synopsis: GoodReads
Review: 5*, GoodReads, Blog
TBR/Leseliste: x




[Deutsch]WOW. Viel besser, als ACOTAR und das war schon richtig gut. Ich bin sehr froh, dass ich dieses Buch erst jetzt gelesen/gehört habe und daher nicht so lange auf ACOWAR warten muss!

Wo soll ich anfangen? Die Handlung ist weiterhin sehr interessant und durchgehend sehr spannend.
Was mir an diesem Buch aber so gut gefallen hat waren vor allem die Charaktere und deren Beziehungen untereinander.

Fangen wir an mit Feyre unserer Protagonistin. Sie hat meiner Meinung nach eine super Entwicklung durchgemacht und ihre Persönlichkeit ist sehr gewachsen. Zu Beginn des Buches ist sie sehr zurückgezogen und niedergeschlagen, aber sie überwindet ihre Ängste und negativen Gefühle und entwickelt eine sehr starke Präsenz. Und alles mit Hilfe ihrer neuen Familie und Rhysand.
Und hier ist einer der Hauptgründe warum mir dieses Buch so viel mehr gefallen hat als der erste Teil. Rhysand. Er ist so viel mehr als Tamlin, dunkel, mysteriös und trotzdem sensibel und liebevoll. Man sieht sehr schön, dass auch ihn die Ereignisse des ersten Buches nicht kalt gelassen haben und es ihm ähnlich geht wie Feyre, wodurch sie sich beide super helfen können.
Die Dynamik zwischen diesen Beiden ist einfach fantastisch! Sie ergänzen sich perfekt und.. ich weiß gar nicht wie ich ihre Beziehung beschreiben soll. Sarkastisch, tiefgreifend.. Mir fehlen einfach die Worte.

Ähnlich ist es mir der Beziehung zwischen den Beiden und dem ‚Inner Circle‘. Man merkt dass Rhys und seine vier Freunde sich schon sehr, sehr lange kennen, sich blind vertrauen und genau wissen wie sie mit einander umzugehen haben. Sei es um den Anderen aufzubauen und unglaublich zu nerven. Auch wenn sie nicht tatsächlich mit einander Verwandt sind, sind sie definitiv eine Familie und genau das, was man sich von einer kleinen Freundesgruppe nur wünschen kann.
Und Feyre hat sich perfekt in diese Gruppe eingefunden. Es dauert eine lange Zeit bis sie sich darüber wirklich im klaren ist, aber schon von Anfang an wird sie liebevoll aufgenommen und ergänzt diese kleine Familie toll. Auch hier ist die Dynamik einfach fantastisch.

Ich weiß, dass es mit diesem Buch viele Probleme gibt, aber ich habe da einfach drüber gelesen ohne es groß zu merken und ich habe das Buch einfach geliebt!



[English]WOW I loved this book so much more than ACOTAR, even tough I loved that one as well. I’m so happy I only now read / listened to this book, because now I don’t have to wait that long for ACOWAR.

Where to begin with this book? I really liked the plot, it was interesting and exciting until the very end. But what really drew me in were the relationships in this book. Both the romantic one as well as the friendship/familial bonds in this story.

Let’s start with the protagonist Feyre. I really liked her character development she went trough and I loved seeing her grow throughout this book and everything that happened. At the beginning she was quite down and even somewhat depressed but trough everything that happened she grew into her own and became a force to be reckoned with.
Most of this is thanks to her new ‘family’ and Rhysand most of all.
He is the main reason I loved this book. Rhysand is just so much more than Tamlin. He is dark and mysterious, powerful and witty but also sensitive and loving. Just like Feyre he had a lot of demons to deal with after what happened in the first book. This was very important for their relationship because they understand each other on a level no one else does.
I also really love the dynamic of their relationship. Their bond is very deem and I love their witty banter and their flirting. As well as their more graphic scenes ;)

Almost as much as their relationship I love the dynamics of the inner circle. You can tell that they’ve all been together for centuries and they trust each other blindly. Their bond is something that I believe to be close to perfect, they know exactly how to calm each other but also what buttons to push. While they’re not truly related they’re an awesome family and always look out for each other.
And while it took Feyre a while to realize it she fits in with them perfectly!

I know there are a lot of problems some people seem to have with this book but I simply read over them and I just loved this book so much!
 


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen