Samstag, 11. März 2017

[Rezension] Demonhearts & Angelwings - Jana Goldbach

 
Titel: Demonhearts & Angelwings
Series: -
Author/Autor: Jana Goldbach
Publisher/Verlag: Impress
ReleaseDate/Erscheinungsdatum: 05.01.2017
Read/Gelesen: Kindle, deutsch
Pages/Seiten: 225
Synopsis: GoodReads
Review: 2*, GoodReads, NetGalley
TBR/Leseliste:x

This book isn't available in english (yet)

Dieses Buch wurde mir freundlicher Weise von NetGalley zur Verfügung gestellt.

 
Leider haben wir hier wieder einen deutschen Fantasy-Roman der leider nicht wirklich nach meinem Geschmack war.

Die Geschichte selbst ist ziemlich ‚klassisch‘ und daher auch alles andere als überraschend oder spannend. Auch die Hintergründe und Infos über die übernatürlichen Wesen die in diesem Buch vorkommen sind nicht gut in die Geschichte eingearbeitet. Alle Infos die man benötigt werden einem per ‚Info dump‘ direkt zugängig gemacht, was das ganze meiner Meinung nach noch langweiliger gemacht hat.

Die männliche Hauptperson war mir relativ unsympathisch, seine Persönlichkeit wurde meiner Meinung nach auch nicht richtig heraus gearbeitet und war ziemlich oberflächlich gehalten. Ganz klassisch unterzieht er sich im Laufe der Handlung einer kleinen Wandlung und er entdeckt seine menschliche Seite, auch das ist leider nur oberflächlich beschrieben und wirkt nicht sehr authentisch.

Die weibliche Hauptperson ist etwas besser beschrieben, aber auch sie ist mir persönlich etwas unsympathisch, das liegt aber zum Großteil auch daran, dass ich die Art von Mädchen einfach nicht mag, dafür kann die Autorin natürlich nichts,

Die Romanze der beiden ist, wie schon nach dem lesen des Klappentextes klar ist, die klassische ‚von Feinden zu Liebenden‘ Geschichte. Das kann für phantastische Geschichten/Handlungen/Charaktere sorgen, wie z.B. bei Winner’s Curse (das habe ich gleichzeitig mit diesem Buch gelesen), oder eben nicht. Leider ist bei diesem Buch letzteres der Fall. 

Trotzdem habe ich diesem Buch zwei Sterne gegeben, da das Buch sich trotz allem relativ schnell lesen lies und ich ab und zu doch schmunzeln musste.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen